Pressebericht 31.03.207

 

Radsportprogramm 2017 in Dingolfing

 

 

 

Der Winter dürfte jetzt endgültig vorüber sein und alle Radsportler sind voller Vorfreude auf einen schönen Frühling, und dass mit sommerlicher Bekleidung die ersten größeren Ausfahrten gemacht werden können.

Der RSV Dingolfing möchte in diesem Jahr wieder ein anspruchsvolles Radsportprogramm analog der letzten Jahre anbieten.

Vor 13 Jahren, im Jahr 2004 organisierte man, auf Initiative von Sepp Hattenkofer, erstmals gemeinsame Radtouren unter dem Motto „ Gemeinsam starten – gemeinsam ankommen“. Dabei handelte es sich Ausfahrten, mit einer Länge von 50 – 60 km und einem Schnitt von ca. 27 km/h. Als Führer fungierten erfahrene Mitglieder des RSV, die dafür sorgten, dass das angekündigte Tempo auch weitgehend eingehalten wurde. Die Resonanz war trotzdem jedes Jahr überwältigend. Selbst bei schlechtem Wetter waren immer um die 30 Radsportler(innen) dabei.

Am Sonntag, den 2. April startet die erste „Zweiradcenter-Tour 2017“ und ab dann jeden Sonntag bis Oktober. Treffpunkt ist jeweils beim Zweiradcenter Dingolfing. Start ist im April um 10:00 Uhr und ab Mai um 9:00 Uhr. Wie schon in den letzten Jahren, werden sich erfahrene RSV-Radsportler tolle Touren ausdenken und die Teilnehmer auch in die Grundregeln des Radsports einweisen, da Gruppenfahrten zwar mit sehr viel Spaß verbunden sind, allerdings auch Gefahren bergen, vor allem bei disziplinlosem Verhalten. Es sind alle Freunde des Radsports herzlich eingeladen. Das gilt natürlich auch für die Damen. Zudem wird sehr viel Wert daraufgelegt, dass keiner der Teilnehmer bei den Touren überfordert wird. Bedingung für die Teilnahme ist allerdings ein technisch zuverlässiges Fahrrad ( es muss kein Rennrad sein), auf jedem Fall das Tragen eines Helms und etwas sportlicher Ehrgeiz sollte auch vorhanden sein.

Da ein Großteil der aktiven Radsportler aus dem Straubinger Bereich kommen, starten jeden Samstag um 15:00 Uhr die die „Asam-Touren“ beim Hotel Asam. Der größte Reiz liegt natürlich darin, dass man nur 10 km Anfahrt zum Bayerischen Wald hat.

Wie im Vorjahr, jeweils am Mittwoch, gibt es auch eine Trainingsausfahrt. Es sollen ganz klar sportliche Ausfahrten werden, bei denen ein Stundenmittel von ca. 30 - 32 km/h angepeilt wird, was für die meisten Radsportler kein Problem sein dürfte. Treffpunkt ist beim Zweiradcenter Dingolfing um 18:00 Uhr ( April und dann wieder ab 15. August ab 17.30 Uhr)

Am 1. Mai gibt es, unter der Führung von Dieter Zankl, eine Fahrt zum Wallfahrtsort Altötting. Nach einer Einkehr geht es wieder zurück nach Dingolfing. Einem Gang zur Gnadenkapelle steht natürlich auch nichts im Weg. Es wird ein moderates Tempo ( ca. 25  - 27 km/h) gefahren.

Erstmals im RSV-Programm sind Granfondos. Dabei handelt es sich um top-organisierte Radmarathons in Italien. In der Regel ist eine Teilnahme fast unmöglich, da die Startplätze dermaßen begehrt sind, dass sie in kürzester Zeit vergeben sind.

Aber Dieter Zankl vom Zweiradcenter Dingolfing hat dafür gesorgt, dass ein paar Plätze für Dingolfinger Radsportler zur Verfügung stehen.

Der Ale Granfondo in Verona findet am 11.Juni statt. Die Anreise ist am 10. Juni und die Abreise am 12. Juni.

Der zweite Granfondo mit dem Namen Pina Granfondo in Treviso startet am 16.Juli. Auch hier ist einen Tag zuvor die Anreise und am Tag danach geht es wieder nach Hause.

Wer an diesen Veranstaltungen teilnehmen möchte, sollte sich bald entscheiden und bei Dieter Zankl melden. 

Nach dem großen Zuspruch der letzten Jahre wird auch heuer eine Landkreisrundfahrt veranstaltet. Als Termin wurde der 2. Juli angesetzt und Tour-Guide ist wieder Toni Hibler. 

Ein Hightlight dürfte die diesjährige Hochgebirgstour ( 28. Juli – 30. Juli) werden. Es geht nämlich in die Nockberge nach Kärnten.

Toni Hibler hat sich wieder sehr schöne und anspruchsvolle Touren ausgedacht, aber, aber bei weitem nicht mehr so Extreme wie in den Vorjahren.
Ursprünglich war die Tour schon im letzten Jahr geplant, allerdings fiel sie dem schlechten Wetter zum Opfer.

Am 6. August gibt es Event, welches zum vierten Mal im Programm steht. Der Name „Donau-Rad-und Schwimmrunde“ sagt eigentlich schon alles. Es wird natürlich Radgefahren, aber auch eine Schwimmeinlage in der Donau ist dabei. Das Ganze wird natürlich durchorganisiert, so dass keiner Angst um Leben und Gesundheit bzw. um sein Material haben muss. Es besteht auch die Möglichkeit, die Donau trocken überqueren.

Das zweite Dingolfinger Renn-Highlight findet 10.September statt, und zwar das „ Große Einzelzeitfahren „ Entlang dem Vilstal“. Der Start ist, wie im Jahr 2015 in Gerzen. Wie schon in den letzten Jahren, werden auch dieses Mal wieder die stärksten Einzelzeitfahrer aus dem Bayerischen Raum am Start sein.

Ab November starten dann jeweils am Samstag um 13:00 Uhr die MTB-Ausfahrten.

Die genauen Details werden immer zeitnah in der Presse und auf der Homepage unter www.rsv-dingolfing.de  bekannt gegeben.
Bei den mehrtägigen Veranstaltungen ist, wegen der Organisation der Übernachtungsmöglichkeiten, eine rechtzeitige Anmeldung erforderlich. Bei sämtlichen Veranstaltungen sind auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen. Noch ein Hinweis für Nichtmitglieder. Die Teilnahme bei sämtlichen Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Im Schadensfall können gegenüber dem RSV-Dingolfing bzw. den Organisatoren keine Schadensansprüche gestellt werden. 

Zudem bietet der Radsportverein bereits seit mehreren Jahren permanente RTF`s ( Radtouristikfahrt) an. Es stehen zwei Strecken für das Rennrad und erstmals auch eine MTB-Strecke zur Auswahl, die Unterlagen hierfür können Tankstelle Bayer in Dingolfing-Höfen an der ehemaligen B11 bezogen werden.
Bleibt zu hoffen, dass der Wettergott mitspielt, so dass einem erfolgreichen Radsportjahr nichts im Wege steht.