Picture 54 von 289

Eine tolle Radsportsaison geht zu Ende und die Vorbereitungen für das Jahr 2019 laufen bereits. Die Zweiradcenter-Sonntagsausfahrten sind seit vielen Jahren

fester Bestandteil des RSV-Veranstaltungskalenders.

Auch in 2018 fanden diese Ausfahrten, welche von erfahrenen RSV-Fahren top organisiert werden, große Resonanz. Der Erfolg liegt darin, dass bei diesen zwei bis drei Stunden dauernden Ausfahrten mit einem Stundenmittel von ca. 27 km/h etwas ruhiger gefahren wird, was natürlich auch perfekt für Neueinsteiger ist, die sich den Radsport anschließen möchten.Wer den sportlichen Ehrgeiz suchte, konnte sich am Mittwoch mit den Fahrern des RSV Dingolfing austoben. Bei dieser Trainingsausfahrt werden nicht selten Schnitte deutlich über 30 km/h gefahren.
Auch Nicht-Vereinsmitglieder konnten und können an solchen Events gerne teilnehmen, was natürlich eine stabile Grundsubstanz voraussetzt.
Zudem gab es weitere Veranstaltungen, wie zum Beispiel die traditionelle Fahrt nach Altötting am 1. Mai, bei der sich bei Top-Bedingungen eine große Teilnehmerzahl einfand.

Wie schon im Vorjahr waren auch 2018 wieder Granfondos im RSV-Programm. Dabei handelt es sich um top-organisierte Radmarathons in Italien. Michael Meier ließ sich den Granfondo Ale nicht entgehen und

Franz Unterpaintner, Josef Kammermeier, Harry Seisenberger und Dieter Zankl waren beim Granfondo Pinarello am Start.

Am 17. Juni stand die Landkreisrundfahrt auf dem Programm, welche immer große Resonanz findet. Diese Tour ist zwar ca. 160 Kilometer lang, hat aber den Riesenvorteil, dass man maximal 30 Kilometer vom Ausgangspunkt entfernt ist und so je nach Belieben abkürzen kann.

Das Abenteuer des Jahres lieferten sich Christian Anleitner, Gerhard Pauli und Josef Weber. Sie waren 2018 in den Pyrenäen unterwegs. In sieben Etappen legten sie mit dem Rennrad 900 km zurück und überquerten dabei 22 Passhöhen mit insgesamt 18475 Höhenmeter.

Am 22. Juli stand mit der Maxi-Tour das nächste Highlight auf dem Programm Unter der Führung von Sepp Stöckl ging es in den bayerischen Wald.

Die fünfte Auflage der „Donau-Rad-und Schwimmrunde“ fand am 5. August statt. Josef Stöckl und Franz Unterpaintner führten die Gruppe nach Weltenburg.

Neben den Breitensportveranstaltungen gab natürlich auch Rennsport.

Alexandra Hoffmann bestritt den Wörthseetriathlon über die Olympische Distanz und Dieter Zankl bestritt den Regensburg Triathlon, ebenfalls über die Olympische Distanz.

Michael Schreiber fuhr in seiner Altersklasse auf den 1.Platz und wurde damit Thüringer Landesmeister im Querfeldein.
Der absolute Höhepunkt ist jedes Jahr, das vom Verein organisierte Einzelzeitfahren „Entlang dem Vilstal“. In 12 verschiedene Klassen wurden die Sieger ermittelt. Für die Nachwuchsklassen Schüler/ Schülerinnen U15 und Jugend männlich/weiblich U17 war es zusätzlich ein Sichtungsrennen.
Und für die Junioren U19 ging es gar um die Bayerische Meisterschaft. 

Das Radrennen ist mittlerweile über die bayerischen Grenzen hinaus bekannt und beliebt und ein fester Bestandteil der bayerischen Radsportveranstaltungen. Das Leistungsniveau war dementsprechend hoch. Bei einem Stundenmittel von fast 50 km/h bei den Herren und 45 km/h bei den Damen bedarf es keiner weiteren Worte.Das letzte Event steht aber noch an.
Die traditionelle Jahresabschlussfeier mit Ehrung der Vereinsmeister findet am 08.12.2018 um 19.00 Uhr, im Gasthaus zum Lamm, statt, wo alle RSV-Mitglieder herzlich eingeladen sind.
Bei gemütlichen Beisammensein und Weihnachtsente werden mit Sicherheit wieder neue Ideen für die nächste Saison geboren.

Ansprechpartner:

Josef Reiseck
Telefon 08731-74223
eMail: jocl.reiseck@t-online.de

 

 

Radsportverein Dingolfing:

Kiefernstrasse 3, 84152 Mengkofen

Zur Beitrittserklärung

 


Zweirad-Center Dingolfing

Brumather Str. 6884130 Dingolfing

www.zweirad-center.de